Nutzungsbedingungen allyourz

Nachfolgend finden Sie die „Nutzungsbedingungen allyourz.“ Wir bitten Sie, diese sorgfältig zu lesen. 

Die allyourz-Plattform und diese Webseite sind Eigentum der Allyourz B.V., mit Sitz in Middelburg und eingetragen im Handelsregister unter der Nummer 78394740. Die Nutzung der allyourz-Plattform und dieser Webseite ist unter der Bedingung gestattet, dass Sie - ohne Änderung - die nachstehenden Bedingungen und Anhänge akzeptieren. Mit der Nutzung dieser Webseite und/oder der Plattform allyourz erklären Sie sich mit diesen Nutzungsbedingungen und ihren Anhängen einverstanden und dass Sie diese einhalten werden. Wenn Sie diesen Nutzungsbedingungen nicht zustimmen wollen, sind Sie nicht berechtigt, diese Webseite und die allyourz-Plattform zu nutzen. 

Allyourz B.V. kann die Nutzungsbedingungen jederzeit ändern. Durch die (fortwährende) Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit den beigefügten Nutzungsbedingungen einverstanden. Allyourz B.V. behält sich das Recht vor, jedermann den Zugang zu dieser Webseite und der allyourz-Plattform, einschließlich der von Allyourz B.V. angebotenen Dienste, nach eigenem Ermessen, jederzeit und aus beliebigen Gründen zu verweigern, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Verletzung dieser Nutzungsbedingungen.


Artikel 1 - Definitionen

Konto: Das Profil, das vom Verbraucher durch Ausfüllen der erforderlichen Informationen erstellt wird, woraufhin er durch die Kombination seiner E-Mail-Adresse und des gewählten Passworts Zugang zu bestimmten (geschützten) Diensten oder Bereichen der Plattform erhält;  

allyourz: Die private Gesellschaft mit beschränkter Haftung Allyourz B.V., mit Sitz in (4331 BM) Middelburg an der Bogardstraat 19 und dem Hauptgeschäftssitz in (4331 BH) Middelburg am Groenmarkt 13, eingetragen bei der Handelskammer unter der Nummer 78394740;

Stornierung oder stornieren: Die Auflösung des zwischen ihnen geschlossenen Vertrags (der Buchung) durch den Verbraucher oder den Anbieter;

Stornierungsanfrage: die Anfrage eines Verbrauchers an den Anbieter, eine bereits getätigte Buchung zu stornieren;

Steuern: Die Pflichtbeiträge des Anbieters an den Staat, wie z. B. - aber nicht beschränkt auf - Körperschaftssteuer, Umsatzsteuer, Tourismussteuer und Verbrauchssteuer;

Buchung oder Buchen: Der Fernabsatzvertrag, der zwischen dem Anbieter und einem Verbraucher aufgrund einer (bedingungslosen) Buchung durch den Verbraucher eines Buchungsobjekts mit dem Anbieter über die Plattform geschlossen wird;

Buchungsobjekt: Die Unterkunft (z. B. Hotel, Apartment, Pension, Ferienhaus, Bed & Breakfast, Campingplatz, Strandhaus, etc.) und Aktivität oder Dienstleistung (z. B. Restaurants, Fahrradverlei, Touren, Bootsverleih, etc.), die vom Anbieter auf der Plattform angeboten werden und für die eine Buchung durch den Verbraucher vorgenommen werden kann;

Buchungsbedingungen: Die allgemeinen Buchungs- und/oder Stornierungsbedingungen, die der Anbieter anwendet und die er für die Buchung über die Plattform als anwendbar erklärt;

Kaution: Ein Betrag, den der Anbieter dem Verbraucher als Vorschuss für eventuelle Schäden, die während des Aufenthalts durch (die Handlungen des) den Verbraucher verursacht werden, oder für zusätzliche Reinigungsarbeiten, die nach dem Aufenthalt durch (die Handlungen des) den Verbraucher erforderlich sind, in Rechnung stellen kann;

Verbraucher: Jeder Nutzer der Plattform, der nicht der Anbieter ist; 

Inhalt: Die allgemeinen Beschreibungen und (touristischen) Informationen über Zeeland und alle (Buchungs-)Objekte auf der Plattform, die von oder im Namen von allyourz erstellt werden und von allyourz jederzeit geändert werden können, und welche Informationen unter anderem aus Text, Bildern und technischen Spezifikationen bestehen und von allyourz auf die Plattform gestellt werden, um den Verbraucher über Zeeland und die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung im weitesten Sinne des Wortes zu informieren;

Benutzer: Jeder Besucher der Plattform, einschließlich der Webseiten (www.allyourz.nl, www.allyourz.be und www.allyourz.de), die im Eigentum von allyourz stehen, sowie jede von allyourz genannte Anwendung;

Nutzungsbedingungen: die vorliegenden Nutzungsbedingungen von allyourz;

Informationen: Alle Informationen in Bezug auf Buchungsobjekte, einschließlich Verfügbarkeitsinformationen, Fotos, Marken, Namen, Handelsnamen, Logos, Beschreibungen und andere Inhalte oder Materialien, die (a) vom Anbieter zur Verfügung gestellt werden, (b) auf der/den Webseite(n) des Anbieters oder auf der/den Webseite(n) Dritter oder in sozialen Netzwerken angezeigt oder anderweitig zur Verfügung gestellt werden oder (c) von allyourz auf andere Weise mit Wissen und/oder Zustimmung des Anbieters erlangt werden;

Personenbezogene Daten: die persönlichen Daten des Verbrauchers, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Name, Adresse, Wohnort, E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer;

Objekte: Alle (Gastronomie-)Unternehmen, Aktivitäten oder Dienstleistungen, von denen allyourz mitgeteilt hat, dass sie dem Anbieter auf der Plattform angezeigt werden können, die aber vom Verbraucher nicht gebucht werden können;

Anbieter: Jede juristische oder natürliche Person, die in Ausübung ihres Gewerbes handelt, und/oder jede Privatperson, die eine Mitgliedschaftsvereinbarung mit allyourz abgeschlossen hat, diese Mitgliedschaftsbedingungen akzeptiert hat und von allyourz als Anbieter eines Buchungsobjekts auf der Plattform akzeptiert wurde;

Plattform: Die Online-Pinnwand für Verbraucher und Anbieter, wodurch der Tourismus in Zeeland gestärkt und kollektiv zugänglich gemacht wird. Die Plattform ist Eigentum von allyourz und besteht unter anderem aus einer informativen Webseite für Verbraucher und einem Buchungssystem mit Links zu den Buchungssystemen der Anbieter, über die Verbraucher die von den Anbietern angebotenen Buchungsobjekte buchen können und über die die Zahlungen erleichtert werden sowie eine direkte Kommunikation zwischen Anbietern und Verbrauchern ermöglicht wird; 

Preis: Der Gesamtpreis der Buchung, der vom Verbraucher an den Anbieter gezahlt wird, einschließlich Mehrwertsteuer, etwaiger Kaution und aller anwendbaren Steuern und Zuschläge, die der Anbieter dem Verbraucher in Rechnung stellt; 

Stripe: Das Finanzdienstleistungsunternehmen, mit dem allyourz eine Vereinbarung getroffen hat, um Zahlungen zwischen dem Anbieter, dem Verbraucher und allyourz auf digitalem Wege zu ermöglichen, wobei Stripe als Zahlungsdienstleister fungiert;

Zuschläge: Alle Kosten oder Aufwendungen für Dienstleistungen oder bestimmte Einrichtungen, die der Anbieter dem Verbraucher auferlegt und die vom Verbraucher zu zahlen sind, um das Buchungsobjekt nutzen zu können und die entweder bereits im Preis enthalten sind oder vom Anbieter gesondert in Rechnung gestellt werden. 

Artikel 2 - Allgemeines 
  1. Allyourz führt auf seiner Plattform zusammen, was bereits auf unterschiedliche Weise und über verschiedene Kanäle von Anbietern angeboten wird. Allyourz stellt sämtliche Angebote in Form von allgemeinen Informationen, Objekten und Buchungsobjekten in strukturierter Form transparent bereit. Allyourz fungiert folglich als Online-Pinnwand, wobei für den Verbraucher, der diese Online-Pinnwand nutzt, die Nutzungsbedingungen gelten.

  2. Auf der Plattform können Verbraucher Informationen und Inspirationen über die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung in Zeeland im weitesten Sinne des Wortes sammeln. Auf der Plattform stellt allyourz umfangreiche Inhalte zur Verfügung, wodurch ein möglich komplettes Bild von allem, was in Zeeland in Bezug auf Freizeit möglich ist, realisiert wird.

  3. Die Leistungen von allyourz ermöglichen es dem Anbieter auch, Objekte auf der Plattform zu zeigen und Buchungsobjekte anzubieten. Darüber hinaus ermöglicht allyourz dem Verbraucher, Buchungsobjekte auszuwählen und Buchungen vorzunehmen.

  4. Allyourz selbst ist kein Anbieter von Buchungsobjekten auf der Plattform und ist daher keine Partei bei Buchungen zwischen Anbietern und Verbrauchern. Allyourz handelt nicht als Vertreter im Namen des Anbieters und ist in keiner Weise an der Buchung beteiligt, die zustande kommt, wenn der Verbraucher eine Buchung vornimmt. Unter Ausschluss von allyourz sind der Verbraucher und der Anbieter selbst für die Erfüllung der Verpflichtungen verantwortlich, die sie im Rahmen der Buchung miteinander eingegangen sind.

  5. Für Buchungen, die der Verbraucher über die Plattform vornimmt, gelten die Buchungsbedingungen. Wenn der Verbraucher den Buchungsbedingungen sowie den Nutzungsbedingungen nicht (vollständig) zustimmt, ist er nicht berechtigt, eine Buchung über die Plattform vorzunehmen.

  6. Allyourz stellt auf der Plattform kostenlos eine digitale Kommunikationsmöglichkeit zur Verfügung, die es dem Verbraucher und dem Anbieter ermöglicht, über ihre jeweiligen Konten direkt und digital miteinander in Kontakt zu treten.

  7. Der Verbraucher ist nur dann berechtigt, eine Buchung über die Plattform vorzunehmen, wenn er garantiert, dass:

    1. er ist mindestens 18 Jahre alt;

    2. er geschäftsfähig und befugt ist, eine Verpflichtung einzugehen;

    3. er die Plattform in Übereinstimmung mit den Nutzungsbedingungen nutzt;

    4. er nur für sich selbst oder für einen Dritten, für den er rechtlich befugt ist, Verpflichtungen einzugehen, eine rechtsgültige Buchung über die Plattform vornimmt;

    5. er den Dritten, für den er eine Buchung vorgenommen hat, benachrichtigt und diesen über alle Bedingungen informiert, die für die vom Verbraucher in seinem Namen vorgenommene Buchung gelten;

    6. alle Informationen, die er über die Plattform bereitstellt, aktuell, vollständig und korrekt sind.

  8. Allyourz ist berechtigt, die Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern. Allyourz wird die geänderten Nutzungsbedingungen so schnell wie möglich nach der Änderung auf seiner Plattform veröffentlichen. Der Verbraucher sollte die Plattform regelmäßig überprüfen, um die aktuellste Version dieser Nutzungsbedingungen einzusehen. Allyourz informiert den Verbraucher, der ein Konto bei Allyourz erstellt hat, über sein Konto, wenn Änderungen vorgenommen werden. Die geänderten Nutzungsbedingungen werden ebenfalls auf der Plattform veröffentlicht. Nutzt der Verbraucher die Plattform nach Änderung der Nutzungsbedingungen weiter, akzeptiert er die Geltung der geänderten Nutzungsbedingungen und wird ihm unterstellt ihnen zuzustimmen. 

  9. Allyourz ist kein (Online-)Reiseveranstalter, Organisator oder Wiederverkäufer von Pauschalreisen im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302. Außerdem handelt allyourz nicht als Gewerbetreibender im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302 für verbundene Reiseleistungen. Es vermittelt in keiner Weise bei einer erfolgten Buchung zwischen dem Verbraucher und dem Anbieter.

  10. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen der Nutzungsbedingungen ungültig oder nichtig sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen in vollem Umfang wirksam und gültig.

Artikel 3 - Geltungsbereich
  1. Diese Nutzungsbedingungen und die Buchungsbedingungen gelten für jedes Buchungsobjekt, das vom Anbieter auf der Plattform angeboten wird, und für jede Buchung, die zwischen dem Anbieter und dem Verbraucher erfolgt.

  2. Der Text dieser Nutzungs- und Buchungsbedingungen wird dem Verbraucher vor Abschluss der Buchung in elektronischer Form so zur Verfügung gestellt, dass er vom Verbraucher leicht auf einem dauerhaften Datenträger gespeichert werden kann.

Artikel 4 - Nutzung der Plattform 
  1. Die Plattform bietet dem Verbraucher die Möglichkeit, Nachrichten zu senden und zu veröffentlichen. Der Verbraucher unterlässt, auch wenn sich dies nicht (direkt oder indirekt) aus den Nutzungsbedingungen ergibt, Handlungen, die:
    a) die Rechte von allyourz, des Anbieters oder Dritter verletzen, einschließlich Urheberrechte, Markenrechte oder andere Rechte an geistigem Eigentum oder Rechte in Bezug auf den Schutz der Privatsphäre;

    b) die Verbreitung von Viren, Trojanern, Würmern, Bots oder sonstiger Software betreffen, die ein automatisiertes Werk oder Daten beschädigen, unbrauchbar oder unzugänglich machen, löschen oder veruntreuen können oder die dazu bestimmt sind, technische Schutzmaßnahmen der Plattform, von allyourz oder der Computersysteme von allyourz zu umgehen;

    c) die Versendung von unerwünschten Nachrichten an Personen zur Folge haben, deren E-Mail-Adresse über die Plattform und/oder allyourz erlangt wurde

    d) dazu führen, dass die Nutzung der Plattform und/oder von allyourz verändert, beschädigt, deaktiviert, überlastet, behindert oder erschwert wird; 
    e) dazu führen, dass andere bedroht, beleidigt, diskriminiert oder belästigt werden 
    f) Material oder Nachrichten übermitteln, die falsch, bedrohlich, beleidigend, diskriminierend, belästigend, unrechtmäßig, lästerlich, vulgär, obszön, verleumderisch, irreführend, gegen die guten Sitten verstoßend oder betrügerisch sind oder die freizügige oder grafische Beschreibungen sexueller Handlungen enthalten oder die Privatsphäre anderer verletzen. 

Artikel 5 - Konto
  1. Der Verbraucher kann ein Konto auf der Plattform anlegen, indem er die erforderlichen (persönlichen) Daten eingibt und ein Passwort erstellt. Einige Bereiche oder Funktionen der Plattform stehen nur dem Verbraucher zur Verfügung, der ein Konto erstellt und sich über dieses Konto angemeldet hat.

  2. Der Verbraucher darf nur korrekte und wahrheitsgemäße Angaben in seinem Konto und in allen anderen Mitteilungen auf oder über die Plattform machen.

  3. Der Verbraucher ist zu jeder Zeit voll verantwortlich für die Nutzung des Kontos und für diejenigen, die Zugang zum Konto erhalten. Der Verbraucher ist für die Geheimhaltung seines Kontopassworts verantwortlich und wird Dritten keinen Zugang zur Plattform mittels seines Kontos gewähren.

  4. Der Verbraucher haftet für die Folgen der unbefugten Nutzung seines Kontos durch andere, einschließlich der Erstellung von Buchungen, mit oder ohne dessen Erlaubnis oder Wissen. Im Falle einer unberechtigten Nutzung hat der Verbraucher allyourz unverzüglich zu informieren.

  5. Der Verbraucher erklärt sich damit einverstanden, dass er, sofern allyourz den Verdacht hat, dass eine unbefugte Person Zugang zum Konto des Verbrauchers hat, auf Aufforderung von allyourz seine Anmeldedaten (worunter in jedem Fall das Passwort) ändert und darüber hinaus alle weiteren Maßnahmen ergreift, die allyourz vernünftigerweise für erforderlich hält.

  6. Allyourz kann nach eigenem Ermessen entscheiden, ob und zu welchem Zeitpunkt und für welche Dauer der Zugang zum Konto ausgesetzt, widerrufen oder anderweitig eingeschränkt oder verweigert wird. Ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen kann ein Grund dafür sein. Allyourz behält sich das Recht vor, alle Konten zu kündigen und zu löschen, bei denen sich der Verbraucher länger als 12 Monate nicht angemeldet hat.

  7. Der Verbraucher kann von allyourz keine Entschädigung oder Schadenersatz im Zusammenhang mit der Kündigung, Aussetzung oder Einschränkung des Kontos durch allyourz verlangen.

  8. Das Anlegen eines Kontos bedeutet auch die Zustimmung zur Speicherung und Nutzung der (personenbezogenen) Daten durch allyourz, u.a. im Zusammenhang mit der Verwaltung des Kontos.

  9. Der Verbraucher kann sein Konto jederzeit kündigen. Die zum Konto gehörenden Daten werden von allyourz in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie (siehe Artikel 13 dieser Nutzungsbedingungen) gespeichert.

Artikel 6 - Buchungsobjekte
  1. Der Anbieter kann Buchungsobjekte auf der Plattform veröffentlichen und diese dem Verbraucher zur Buchung anbieten.

  2. Die bei den Buchungsobjekten aufgeführten Informationen werden vom oder im Auftrag des Anbieters erstellt und auf der Plattform veröffentlicht. Der Anbieter ist für alle Informationen zu den auf der Plattform angebotenen Buchungsobjekten vollständig und selbständig verantwortlich. Allyourz ist nicht an der Erstellung der Informationen beteiligt und trägt keine Verantwortung dafür: allyourz verschafft dem Verbraucher lediglich Zugang zu diesen Inhalten und die Möglichkeit, direkt mit dem Anbieter zu kommunizieren, um (weitere) Informationen zu einem Buchungsobjekt anzufordern.

  3. Alle vom Verbraucher vorgenommenen Buchungen werden direkt mit dem Anbieter abgeschlossen. Eine getätigte Buchung reguliert das Recht des Verbrauchers, das Buchungsobjekt zu nutzen, wobei die geltenden Buchungsbedingungen weitere Verpflichtungen enthalten können, einschließlich der Zahlung von zusätzlichen Gebühren und Steuern. Allyourz ist keine Partei bei der abgeschlossenen Buchung und haftet dem Verbraucher gegenüber nicht für die Qualität, den Preis oder die Verfügbarkeit des Buchungsobjekts oder für die Richtigkeit, Genauigkeit oder Vollständigkeit der vom Anbieter gemachten Angaben.

  4. Sowohl die Privatperson, die ein Buchungsobjekt über die Plattform anbietet, als auch das Unternehmen, das Buchungsobjekte anbietet, werden von allyourz als „der Anbieter“ bezeichnet. Bei der Nutzung der Plattform und/oder einer Buchung erkennt der Verbraucher an, dass er sich dessen bewusst ist, dass er möglicherweise einen Vertrag mit einem individuellen Anbieter eines Buchungsobjekts abschließt, der als Verbraucher handelt, wodurch das Verbraucherrecht auf den Vertrag, den der Verbraucher mit dem individuellen Anbieter des Buchungsobjekts (also der Buchung) abschließt, keine Anwendung findet. 

Artikel 7 - Vertragsabschluss
  1. Der Verbraucher kann über die Plattform ein Objekt beim Anbieter buchen.

  2. Die Buchung zwischen dem Anbieter und dem Verbraucher kommt zustande, wenn der Verbraucher eine Buchung vornimmt. Das Angebot der Buchungsobjekte, wie es auf der Plattform angezeigt wird, ist das tatsächlich verfügbare Angebot mit einer

    Echtzeitvalidierung. Der Verbraucher kann daher davon ausgehen, dass das Buchungsobjekt verfügbar ist, wenn das Buchungsobjekt auf der Plattform angezeigt wird und laut dem Buchungssystems des Anbieters zum Zeitpunkt der Buchung verfügbar ist.

  3. Bei der Buchung erklärt der Anbieter den Geltungsbereich der Buchungsbedingungen, die für die vom Verbraucher vorgenommene Buchung gelten. Diese Buchungsbedingungen können eine Einschränkung und/oder einen Ausschluss der Haftung des Anbieters gegenüber dem Verbraucher enthalten, weshalb allyourz dem Verbraucher empfiehlt, sie vor der Buchung sorgfältig zu lesen.

  4. Nach erfolgter Buchung erhält der Verbraucher eine automatisch generierte Bestätigung per E-Mail. Die unter 2. genannten Buchungsbedingungen können über einen Hyperlink in dieser Buchungsbestätigung eingesehen werden. Die betreffende E-Mail enthält auch einen Hyperlink, über den der Verbraucher – nach Erstellung eines Kontos – seine Buchung einsehen und verwalten kann.

  5. Ein Verbraucher kann über sein Konto selbstständig Änderungen an einer Buchung vornehmen, sofern diese im Rahmen der Möglichkeiten des Buchungsobjekts und der Verfügbarkeit im Buchungssystem des Anbieters liegen.

  6. Darüber hinaus ist allyourz berechtigt – eventuell im Namen des Anbieters, ohne dass allyourz Partei bei der Buchung ist oder wird – mit dem Verbraucher im Zusammenhang mit der Buchung im weitesten Sinne des Wortes und unter Beachtung des Datenschutzes und anderer Gesetze weitere Kommunikation zu betreiben.

  7. Für alle Fragen zu der Buchung und den (Buchungs-)Bedingungen muss sich der Verbraucher direkt an den Anbieter wenden, eventuell über die Plattform.

  8. Um eine Buchung vorzunehmen, muss der Verbraucher dem Anbieter über die Plattform eine Reihe personenbezogener Daten zur Verfügung stellen, wie z. B. den vollständigen Namen, die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse, die für den erfolgreichen Abschluss einer Buchung erforderlich sind.

  9. Sollte sich zu irgendeinem Zeitpunkt herausstellen, dass das Buchungsobjekt nicht verfügbar ist, während der Verbraucher eine Buchung vorgenommen hat, muss der Verbraucher den Anbieter direkt kontaktieren, eventuell über die Plattform, um die Angelegenheit zu klären. Allyourz ist daran nicht beteiligt und kann hierbei keine Hilfestellung leisten.

  10. Allyourz empfiehlt dem Verbraucher zur Abdeckung der Risiken einer Buchung den Abschluss einer angemessenen Reise- und/oder Reiserücktrittsversicherung, die einen ausreichenden und angemessenen Schutz für die spezifischen Bedürfnisse des Verbrauchers bietet.

Artikel 8 - Preise und Steuern
  1. Alle auf der Plattform angegebenen Preise enthalten die Mehrwertsteuer. Bei der Buchung wird der Anbieter dem Verbraucher gegenüber mitteilen, welche Bestandteile wie Kaution, Steuern und Zuschläge und die entsprechenden Beträge Teil des Preises sind oder sein können.

  2. In jedem Fall bestimmt der Anbieter den Preis des Buchungsobjekts selbst und hat die Möglichkeit, Rabatte zu gewähren und Angebote zu machen.

  3. Der Anbieter ist - unter Ausschluss von allyourz - für die Richtigkeit aller in das Anbieterportal eingegebenen steuerlichen Informationen verantwortlich.

  4. Der Anbieter haftet für die Erhebung und Abführung der entsprechenden Steuern. Der Verbraucher ist für die Zahlung der fälligen Steuern verantwortlich.

Artikel 9 - Zahlung 
  1. Die Plattform ist so eingerichtet, dass der Verbraucher dem Anbieter die Buchung über Stripe bezahlen kann. Eine direkte Zahlung an den Anbieter ist außerdem möglich, wenn der Anbieter dem Verbraucher diese Möglichkeit anbietet. In diesem Fall erfolgt die Zahlung bei Ankunft am Buchungsobjekt.

  2. Die Bedingungen von Stripe gelten für alle Zahlungen, die von Verbrauchern über Stripe getätigt werden. Der Verbraucher erkennt an und stimmt zu, dass allyourz keine Kontrolle über und keine Haftung für die von Stripe bereitgestellte Dienstleistung hat. Die Zahlung erfolgt niemals an oder über das Bankkonto von allyourz.

  3. Nach dem Ermessen des Anbieters kann

    bei der Buchung eine (Voraus-)Zahlung des gesamten oder eines Teils des Preises durch den Verbraucher verlangt werden. Für den Verbraucher ist vor der Buchung klar, welchen Teil des Preises er im Voraus bezahlen muss und zu welchem Zeitpunkt. Es ist dem Verbraucher nicht gestattet, von diesem Zahlungsschema abzuweichen. Falls das vom Anbieter auf der Plattform angegebene Zahlungsschema von dem in den vom Anbieter für anwendbar erklärten Buchungsbedingungen abweicht, gilt das Zahlungsschema, welches dem Verbraucher bei der Buchung auf der Plattform angezeigt wird.

  4. Wird (ein Teil) der Buchung (im Voraus) bezahlt, erfolgt die entsprechende Zahlung über Stripe. Zahlungen bei Ankunft am Buchungsobjekt erfolgen direkt an den Anbieter und auf die zwischen dem Verbraucher und dem Anbieter vereinbarte Art und Weise (z.B. per Kartenzahlung, Kreditkarte oder bar).

Artikel 10 - Kaution 
  1. Der Anbieter ist berechtigt, mit dem Verbraucher die Zahlung einer Kaution für die Nutzung des Buchungsobjekts zu vereinbaren. Die Kaution wird vom Anbieter als Teil des Preises zum Zeitpunkt der Buchung angegeben und vom Verbraucher an den Anbieter gezahlt, eventuell (teilweise) über die Plattform.

  2. Wurde die Anzahlung (teilweise) vom Verbraucher über Stripe an den Anbieter gezahlt, wird diese(r) (Teil der)

    gezahlte(n) Anzahlung ebenfalls über Stripe und nach Abschluss der Buchung an den Verbraucher zurückerstattet, es sei denn, der Anbieter teilt allyourz innerhalb von drei Werktagen nach dem Tag, an dem der Buchungszeitraum beendet wurde, mit, dass die Anzahlung nicht zurückerstattet werden kann. Gegebenenfalls wird der Verbraucher hierüber per E-Mail informiert.

    Der Verbraucher wird die Angelegenheit dann direkt mit dem Anbieter regeln; allyourz ist daran ausdrücklich nicht beteiligt. 

Artikel 11 - Stornierung der Buchung
  1. Möchte der Verbraucher

    die Buchung stornieren, muss er ein Konto bei allyourz erstellen, über das der Verbraucher seine Stornierungsanfrage über die Plattform an den Anbieter weiterleitet.

    Der Anbieter wird die Stornierungsanfrage innerhalb von 48 Stunden auf der Grundlage der geltenden Buchungsbedingungen prüfen.

  2. Wenn der Anbieter auf der Grundlage der geltenden Buchungsbedingungen der Meinung ist, dass die Stornierung kostenlos möglich ist, wird er die Stornierung genehmigen und den Status der Buchung aktualisieren, wie sie im Konto des Verbrauchers angezeigt wird. Der Verbraucher erhält eine E-Mail-Nachricht, in der er darüber informiert wird, dass der Stornierungsanfrage entsprochen wurde und keine Kosten anfallen. Jeder vom Verbraucher (im Voraus) gezahlte Betrag wird dem Verbraucher vom Anbieter selbständig zurückerstattet.

  3. Wenn der Anbieter auf der Grundlage der geltenden Buchungsbedingungen der Meinung ist, dass die Stornierung nicht kostenlos möglich ist, erhält der Verbraucher eine entsprechende E-Mail-Benachrichtigung. Die finanzielle Abwicklung der Stornierung erfolgt direkt zwischen dem Verbraucher und dem Anbieter; allyourz ist hieran ausdrücklich nicht beteiligt.

  4. Möchte der Anbieter die Buchung aus irgendeinem Grund stornieren, wird er den Verbraucher über die Plattform darüber informieren. Der Verbraucher erhält außerdem eine E-Mail-Benachrichtigung darüber. Jeder vom Verbraucher (im Voraus) gezahlte Betrag wird dem Verbraucher vom Anbieter selbständig zurückerstattet.

  5. Allyourz ist ausdrücklich nicht an der Stornierung und/oder dem Antrag auf eine solche durch den Verbraucher beteiligt und hat keinen Einfluss darauf, ob der vom Verbraucher gezahlte Betrag zurückerstattet wird oder nicht. Allyourz ist nicht verpflichtet, dem Verbraucher oder dem Anbieter wegen einer stornierten Buchung irgendeinen Betrag zu erstatten.

Artikel 12 - Kommunikation zwischen dem Verbraucher und dem Anbieter 
  1. Allyourz stellt auf der Plattform eine digitale Kommunikationsmöglichkeit zur Verfügung, die es sowohl dem Verbraucher als auch dem Anbieter ermöglicht, über ihre Konten digital miteinander in Kontakt zu treten.

  2. Sämtliche Kommunikation, die über die Plattform erfolgt, wird von allyourz für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren nach Abschluss der Buchung gespeichert

    und kann von allyourz eingesehen und für die Beurteilung verwendet werden, ob der Verbraucher und/oder der Anbieter die mit allyourz getroffenen Vereinbarungen erfüllt, um Betrug auf der Plattform aufzudecken und/oder um Prozessverbesserungen einzuleiten und zu analysieren.

  3. Der Verbraucher wird bei seiner Kommunikation mit dem Anbieter nicht gegen das Gesetz oder die Rechte anderer (Rechts-)Personen verstoßen. Diese Kommunikation enthält auch keine falschen Informationen, persönlichen Beleidigungen, diffamierenden oder verleumderischen Aussagen oder verstößt in anderer Weise gegen Urheberrechts- oder Datenschutzbestimmungen. Allyourz hat das Recht, unbeschadet anderer verfügbarer Rechtsmittel, Veröffentlichungen, die den vorgenannten Anforderungen nicht entsprechen, sofort zu löschen und die Nutzung des betreffenden Kontos einzustellen oder auszusetzen. Der Verbraucher wird von allyourz über die Gründe informiert, warum die oben genannten Maßnahmen in dem betreffenden Fall ergriffen wurden.

  4. Allyourz kann den Kontakt über die (digitale Kommunikationsmöglichkeit der) Plattform sowohl für den Anbieter als auch für den Verbraucher (vorübergehend) sperren, z. B. im Falle eines (Verdachts auf) Betruges.

  5. Allyourz ist nicht verantwortlich für die Korrektheit der Identität des Verbrauchers und/oder des Anbieters. Allyourz ermutigt und erleichtert die direkte Kommunikation zwischen Verbrauchern und Anbietern über die digitale Kommunikationsmöglichkeit auf der Plattform. Dies garantiert jedoch nicht die Identität der Person, mit der kommuniziert wird. Darüber hinaus rät allyourz dem Verbraucher, die sonstigen ihm zumutbaren Maßnahmen zu ergreifen, um die Identität des Anbieters und des Buchungsobjekts festzustellen sowie die relevanten Aspekte der vorgenommenen Buchung zu überprüfen.

Artikel 13 Datenschutz und personenbezogene Daten 
  1. Mit der Buchung erhält allyourz Einblick in die entsprechenden personenbezogenen Daten und Daten über eventuelle Stornierungen. Die entsprechenden Daten können dem Verbraucher von allyourz über sein Konto zur Verfügung gestellt werden.

  2. Der Verbraucher muss sich bewusst sein, dass seine personenbezogenen Daten über die Plattform von allyourz im Zusammenhang mit der vom Verbraucher vorgenommenen Buchung an den Anbieter weitergegeben werden. Allyourz stellt dem Anbieter personenbezogene Daten nur insoweit zur Verfügung, als diese für den Anbieter zur Durchführung der (Stornierung einer) Buchung erforderlich sind oder wenn der Verbraucher hierzu seine Zustimmung erteilt hat. Es handelt sich in jedem Fall um den Namen und die Anschrift, die E-Mail-Adresse

    und die Telefonnummer des Verbrauchers.

  3. Der Anbieter hat gegenüber allyourz die Garantie ausgesprochen, dass er sich nur im Zusammenhang mit der Durchführung der Buchung und den sich aus der Buchung ergebenden Verpflichtungen, einschließlich einer Stornierung, an den Verbraucher wendet und dass er personenbezogene Daten niemals kommerziell verwerten oder nutzen wird. Der Anbieter hat gegenüber allyourz die Garantie ausgesprochen, dass er die personenbezogenen Daten nur zur Erfüllung seiner oben genannten Verpflichtungen und zur Erfüllung seiner Buchhaltungspflichten in seine Datenbanken aufnimmt und verwendet oder verwenden lässt. Auch nach Abschluss der Buchung und damit nach Beendigung des zwischen dem Anbieter und allyourz geschlossenen Vertrages ist der Anbieter nicht berechtigt, personenbezogene Daten gewerblich zu verwerten oder zu nutzen, es sei denn, der Anbieter hat dazu die ausdrückliche Zustimmung des Verbrauchers selbst eingeholt.

  4. Der Anbieter hat sich gegenüber allyourz verpflichtet, die personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit allen geltenden Gesetzen und Vorschriften (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Datenschutz-Grundverordnung) zu behandeln, und hat erklärt, dass er angemessene Sicherheitsverfahren und -kontrollen eingerichtet hat und beibehalten wird, um die versehentliche Offenlegung von und den unbefugten Zugriff auf die (personenbezogenen) Daten der Verbraucher oder deren Veruntreuung zu verhindern.

  5. Die Datenschutzerklärung von allyourz gilt für die Speicherung und Nutzung von personenbezogenen Daten durch allyourz. Die Datenschutzrichtlinie erläutert, wie allyourz mit den (personenbezogenen) Daten des Verbrauchers (und des Anbieters) umgeht und wie die Privatsphäre bei der Nutzung der Plattform geschützt wird. Weitere Informationen zu den von allyourz erhobenen personenbezogenen Daten und den entsprechenden Rechten des Verbrauchers finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von allyourz.

  6. Allyourz steht es frei, den Verbraucher von Zeit zu Zeit und nach Ermessen von allyourz per E-Mail über die allyourz bekannte E-Mail-Adresse und/oder über das Konto über die Nutzung und die Möglichkeiten der Plattform und/oder des Kontos zu informieren. Der Verbraucher kann wählen, ob er Marketingmitteilungen von allyourz erhalten möchte und er kann sich jederzeit über sein Konto für diese Newsletter anmelden oder sie abbestellen.

Artikel 14 - Auflistung und Reihenfolge von Inhalten und Buchungsobjekten 
  1. Neben dem Angebot von Buchungsobjekten und den dazugehörigen Informationen enthält die Plattform auch eine Vielzahl von anderen Inhalten. Anders als die Informationen zu den Buchungsobjekten werden die Inhalte nicht vom Anbieter erstellt, sondern von oder im Auftrag von allyourz. Der Inhalt besteht (unter anderem) aus Texten, Bildern und technischen Spezifikationen und enthält allgemeine Beschreibungen und (touristische) Informationen über Zeeland. Der Inhalt wird von allyourz auf die Plattform gestellt, um den Verbraucher über Zeeland und die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung im weitesten Sinne des Wortes zu informieren. Der Inhalt kann von allyourz jederzeit geändert, ergänzt und/oder entfernt werden.

  2. Allyourz bestimmt nach eigenem Ermessen die Reihenfolge, in der die Inhalte, die Objekte und die Buchungsobjekte auf der Plattform angezeigt werden, wobei die Bedürfnisse des Verbrauchers im Vordergrund stehen.

  3. Die auf der Plattform gezeigten Inhalte können vom Verbraucher nach Region und/oder Ziel und/oder Radius gefiltert werden, wobei unterschiedliche Themen von allyourz verwendet werden. Die Kombination der vorgenannten vier Komponenten beeinflusst, was auf der Plattform dargestellt wird.

  4. Die auf der Plattform angezeigten Buchungsobjekte sind das Ergebnis der vom Verbraucher verwendeten Filter (wie z. B. Datum, Reiseziel, Art des Buchungsobjekts, Anzahl der Personen, Preis, etc.). Das Ranking wird durch einen dynamischen und selbstlernenden Algorithmus bestimmt, der auf verschiedenen Faktoren basiert und sich unter anderem auf das (Such-)Verhalten des Verbrauchers, die Qualität des Anbieters und (die Präsentation) seines Buchungsobjekts bezieht. Unter keinen Umständen werden Buchungsobjekte gegen Bezahlung (z.B. in Form einer Anzeige) höher eingestuft.

  5. Allyourz zeigt auf verschiedenen Seiten und in verschiedenen Inhalten Empfehlungen an, von denen allyourz annimmt, dass sie für den Verbraucher im Zusammenhang mit den Inhalten und/oder den Buchungsobjekten, die der Verbraucher ansieht, angesehen oder gebucht hat, relevant sind.

Artikel 15 - Begrenzung, Aussetzung und Kündigung des Kontos
  1. Allyourz ist jederzeit berechtigt, die Nutzung des Kontos durch den Verbraucher aus eigenen Gründen auszusetzen.

  2. Ein Konto kann von allyourz jederzeit und ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist unter Angabe von Gründen gesperrt, ausgesetzt oder gekündigt werden. Dies ist z.B. der Fall, wenn allyourz den Verdacht hegt, dass ein Verstoß gegen eine oder mehrere der geltenden Bedingungen vorliegt, Beweise für Betrug vorliegen, Beweise für die Verletzung von geistigen Eigentumsrechten von allyourz oder Dritten vorliegen, die Nutzung des Kontos das ordnungsgemäße Funktionieren der Plattform von allyourz stört oder nach Ansicht von allyourz dem guten Ruf von allyourz oder Dritten schaden kann.

  3. Allyourz ist jederzeit berechtigt, die Bereitstellung bestimmter Funktionen für das Anbieterkonto einzustellen.

Artikel 16 - Mängel  
  1. Der Verbraucher kann allyourz über die auf unserer Webseite angegebene WhatsApp-Nummer benachrichtigen, wenn:

    1. der Anbieter nicht oder zu spät auf eine Stornierungsanfrage oder eine schriftliche Nachricht des Verbrauchers über die Plattform reagiert;

    2. Buchungsobjekte angeboten werden, die eigentlich nicht verfügbar sind;

    3. Buchungsobjekte außerhalb der Kategorie angeboten werden, zu der sie gehören;

    4. die vom Anbieter zur Verfügung gestellten Informationen über das Buchungsobjekt unrichtig oder unvollständig sind und/oder dem Verbraucher kein richtiges Bild des Buchungsobjekts vermitteln;

    5. die Buchungsobjekte und deren Angebot irreführend sind oder anderweitig gegen geltende Gesetze oder Vorschriften verstoßen;

    6. die vom Anbieter angebotenen Buchungsobjekte nicht in seinem Eigentum stehen und/oder er nicht berechtigt ist, diese Buchungsobjekte auf der Plattform zur Buchung anzubieten;

    7. die (Kontakt-)Daten und/oder die Identität des Anbieters nicht korrekt sind;

    8. das Angebot auf der Plattform und die Buchungsobjekte nicht den niederländischen Gesetzen und Vorschriften entsprechen oder der Anbieter gegen diese verstößt;

    9. die Buchungsobjekte nicht ordnungsgemäß funktionieren oder Mängel aufweisen;

    10. die vom Anbieter zur Verfügung gestellten Informationen irgendwelche Rechte verletzen (wie z.B., aber nicht beschränkt auf, geistige Eigentumsrechte);

    11. die Handlungen des Anbieters oder die (Informationen zu den) Buchungsobjekten den Ruf und/oder das Image von allyourz oder der Plattform schädigen;

    12. der Anbieter nicht in Übereinstimmung mit den Richtlinien und Anweisungen von allyourz hinsichtlich der Nutzung der Plattform und des Anbieterkontos handelt.

Artikel 17 - Haftung
  1. Allyourz haftet nicht für Schäden, die sich aus einer über die Plattform getätigten Buchung ergeben, es sei denn, der Verbraucher hat allyourz den Schaden innerhalb von vierzehn Tagen gemeldet, nachdem (a) er entstanden ist oder (b) der Verbraucher davon Kenntnis erlangt hat und der Schaden die vorhersehbare und unmittelbare Folge eines zurechenbaren Versäumnisses von allyourz bei der Erfüllung seiner Verpflichtungen ist. Folgeschäden oder indirekte Schäden des Verbrauchers werden nicht erstattet. Schäden, die allyourz außerhalb der vorgenannten Frist zur Kenntnis gebracht werden, berechtigen nicht zum Schadensersatz, es sei denn, der Verbraucher weist nach, dass er den Schaden nicht früher hätte melden können.

  2. Allyourz haftet nicht für Schäden, die der Verbraucher erleidet, wenn ein Dritter (berechtigt oder nicht) eine Buchung über das Konto des Verbrauchers vornimmt.

  3. Allyourz handelt nicht als Vertreter im Namen des Anbieters und schließt jegliche Haftung in dieser Hinsicht aus.

  4. Allyourz ist nicht für die Überprüfung der Identität des Anbieters verantwortlich und überwacht sein Verhalten nicht. Auch ist allyourz nicht dafür verantwortlich, die Art, den Zustand oder das Vorhandensein eines Buchungsobjekts festzustellen.

  5. Außer im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens allyourz haftet allyourz in keiner Weise für Schäden oder Kosten jeglicher Art, die dem Verbraucher im Zusammenhang mit der Nutzung der Plattform, des Kontos, der Informationen, der Inhalte und/oder der Buchungsobjekte entstehen, einschließlich - aber nicht beschränkt auf - Schäden und Kosten, die durch das nicht ordnungsgemäße Funktionieren der Plattform, technische Störungen und andere (technische)

    Ursachen außerhalb des Einflussbereichs von allyourz entstehen.

  6. Sofern kein Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens allyourz vorliegt, haftet allyourz nicht für Schäden, die sich aus oder im Zusammenhang mit (der Nutzung der auf der Plattform dargestellten) Informationen oder Inhalte durch den Verbraucher oder der Nutzung des Buchungsobjekts durch den Verbraucher ergeben.

  7. Der von allyourz zu ersetzende Schaden ist in jedem Fall auf die Höhe der schadensverursachenden Buchung begrenzt, maximal jedoch auf 2.500,- € pro Schadensereignis oder Serie von zusammenhängenden Ereignissen, in jedem Fall jedoch auf den Auszahlungsbetrag der Versicherungspolice von allyourz.

Artikel 18 - Beschwerden 
  1. Falls der Verbraucher mit der Art und Weise, wie allyourz seine Dienstleistungen erbringt, nicht zufrieden ist, kann der Verbraucher eine kostenlose Beschwerde bei allyourz einreichen, indem er eine WhatsApp-Nachricht über die auf unserer Webseite angegebene WhatsApp-Nummer schickt.

  2. Allyourz wird sich innerhalb von zwei Werktagen nach Eingang der Beschwerde mit dem Verbraucher in Verbindung setzen, um die Beschwerde zu besprechen und zu prüfen, ob eine einvernehmliche Lösung für das vom Verbraucher gemeldete Problem gefunden werden kann.

Artikel 19 - Konflikte
  1. Die Dienstleistungen von allyourz, auf die sich diese Nutzungsbedingungen beziehen, unterliegen ausschließlich dem niederländischen Recht.

  2. Konflikte zwischen dem Verbraucher und allyourz werden erst dann dem zuständigen Richter des Bezirksgerichts Zeeland-West Brabant, Standort Middelburg, vorgelegt, wenn das Beschwerdeverfahren gemäß Artikel 18 abgeschlossen ist und sich eine gütliche Einigung als unmöglich erweist.

Version 1.0 – März 2021